Über Welpen und Mäuse

Eine aufregende Woche liegt hinter uns – eigentlich 2. Vor 14 Tagen fanden wir diesen tollen Welpen an der Strasse bei uns – unter der Mülltonne kauernd.

Tomy3

Ein Baby mit Riesenpfoten – gewünscht haben wir uns eine schnelle Vermittlung und ein Zuhause mit viel Auslauf – unsere Hoffnungen für „Tomy“ wurden übertroffen.
Nachdem sich zunächst „nur“ eine Pflegestelle in Deutschland bereit erklärt hat ihn aufzunehmen, hat Tomy dann am Sonntag Nachmittag das OK für sein endgültiges Zuhause bekommen – ein Reiterhof mit riesengroßem Grundstück – die Freunde die ihn vermitteln konnten und gerade hier Urlaub gemacht haben, haben ihn am Montag mit nach Frankfurt geflogen und spät am Abend noch in seinem neuen Zuhause abgegeben. Lieber Tomy – wir wünschen Dir und Deinen Menschen ein lebenslanges, freudvolles Miteinander!!

Ansonsten waren die letzten Wochen insgesamt bewegt. Eine Maus im Haus ging nicht in die Lebendfalle sondern wurde von Frank aufgesaugt – versehentlich – wir haben sie nicht vermittelt sondern ausgesetzt. Das tun wir nicht gerne – aber für die gemeine Hausmaus einen liebevollen Abnehmer zu finden ist schwierig bis unmöglich.
Unsere Siemens Waschmaschine kam auf mich zugelaufen – das Wasser trat von allen Seiten aus während das Ding aktiv im Waschgang war – und damit unter Strom stand. Überhaupt habe ich das Gefühl, das Deutsche Markenhersteller B-Ware nach Griechenland verkaufen. Der nette Mann in unserem Elektrocenter bestätigte mir dann auch, das Elektrogeräte von Siemens, Miele, Bauknecht und Bosch die auf dem griechischen Markt verkauft werden, in der Türkei produziert werden. Nach 400 Jahren türkischer Besetzung in Griechenland werden also jetzt weiter griechische Hausfrauen mit türkischer „Qualität“ durch den Trojahner „Made in Germany“ drangsaliert.
Ich habe mich dann auch trotzig für keine dieser Marken entschieden – sondern für NEFF – die gehört Constructa und wird immerhin in Polen produziert 😉 Ich hoffe mal da gibt´s noch gute Feinmechaniker..
Jedenfalls hat meine neue „Nessi“ eine Vielzahl nützlicher Programme und schnurrt auch im Schleudergang wie eine Katze – die Wäsche kommt fluffig raus – und nicht platt gedrückt wie bei der Siemens Vorgängerin. Hach – ich schwärme – für eine Waschmaschine – wer weiß was ich in den letzten Jahren unter der alten zu ertragen hatte, versteht meine große Freude.
Der Herbst ist da – Heute wird der Pool abgedeckt – die Morgende und die Nächte sind kühl, am Tag heizt es allerdings immer wieder kräftig auf. Eine perfekte Zeit, Griechenland zu bereisen wenn man Ausflüge machen will – das Wetter ist noch wunderschön, aber die große Hitze ist vorbei.

Messenische Landschaft2 (Photo von Eytnamrap)

Ich bin ehrlich froh das das Jahr sich dem Ende zuneigt – für mich war es insgesamt anstrengend, teilweise schmerzhaft durch den Tod meines kleinen Hundes im Januar nach 15 gemeinsamen Jahren – es war ein Jahr des Loslassens, der Transformation und vieler, vieler Erkenntnisse. Eine davon teile ich mit Ihnen und Euch im nächsten Blog – „Kampf der Giganten – oder die Nützlichkeit von Transponderchips bei Haustieren“ .
In diesem Sinne – einen traumschönen Herbst-Oktober…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.